Kinder-Foto-Ausstellung - Familienhomepage Erlensee

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kinder-Foto-Ausstellung

Anbieter > Buergerverein

Kontakt: Anita Losch 

0172/6914205

AnitaLosch@web.de

Kosten: kostenfrei

Anmeldung:      

Zeiten: 28.01.2016-31.03.2016

Öffnungszeiten Rathaus

Ort: Rathaus Erlensee

Kinder-Foto-Ausstellung über Erlensee
Ein Angebot des Bürgerverein Soziales Erlensee e.V., der Kita An der Gende/Familienzentrum, dem TKJE, der evang. Kita Langendiebach, Leben mit Kindern /Betreute Grundschule Langendiebach, Familienschule International, den Theaterkindern
Zielgruppe: Kinder (Mädchen und Jungen)
Schwerpunkt: kreativ,  Beteiligungsprojekt für Kinder im Grundschulalter

Wir müssen uns aber auch für die Flüchtlinge einsetzen
Kinder engagieren sich für ihre Stadt.

Um 16.00 Uhr wurde es am 28.01. 2016 sehr lebendig im Rathaus in Erlensee. Eine von 72 Kindern erstellte Fotoausstellung wurde im Foyer des Rathauses eröffnet, die während der Öffnungszeiten bis Ende März in allen Etagen zu sehen ist.
„Sich für seine Stadt einsetzen, konkret sagen, was alles gut ist und was verändert werden muss und sich dann mit den verantwortlichen Politikern auseinandersetzen, das ist ein tolles Engagement von Euch Kindern“, so begrüßten Bürgermeister Erb die kleinen Fotokünstler und ihre Eltern. Bevor alle gemeinsam durch die Ausstellung gingen, musste aber erst einmal geklärt werden, ob Bürgermeister Erb so etwas „wie die Frau Merkel von Erlensee sei? Wie Politik funktioniert, dies versuchte Bürgermeister Erb mit den Kindern auch im Sitzungssaal zu erklären und mit ihnen konkret einzuüben.

Was können wir alle tun, damit die Stadt nicht zu schmutzig ist? Was passiert, wenn etwas kaputt ist? Wofür ist die Stadt verantwortlich? Wie kann man einen Spielplatz besser gestalten? Die Kinder kamen miteinander ins Gespräch und mussten feststellen, dass es schwer ist gegen die Zerstörungswut auf den Spielplätzen anzugehen. Wichtig war den Kindern auch, dass man sich für Flüchtlinge einsetzen solle!!!!!

Allerdings würden sie selbst in Zukunft besser aufpassen und ihre Ideen bei der Spielplatzgestaltung einbringen. Es wurde abgesprochen, dass der Bürgermeister auf Wunsch zu den Kindern in die einzelnen Einrichtungen komme, seien doch die Kinder die Spezialisten für die städt. Spielplatzgestaltung. So wird der Bürgermeister durch beide Ortsteile bzw. sozialen Einrichtungen reisen können. Denn die 72 Ausstellungstafeln wurden von Kindern in der Betreuten Grundschule Langendiebach, in den Kindertagestätten „Kita An der Gende/Familienzentrum und in der Evang. Kindertagesstätte Langendiebach, im Team Kinder- und Jugendarbeit, in der Selbsthilfe Körperbehinderter und den Integrationsprojekten der „Familie International,“ vorbereitet.

Die Kinder hatten sich dabei mit den Freizeitmöglichkeiten ihrer Stadt auseinandergesetzt. Die Kinder wurden gleichzeitig dazu angeleitet, sich mit einem künstlerischen Gestaltungsprozess auseinander zu setzen. Die Ergebnisse in den Ausstellungstafeln geben nun tatsächlich ein sehr buntes Bild über die von Kindern dargestellte Lebenswelt in Erlensee wieder. Die Kinder haben die Vielfalt ihrer Freizeitmöglichkeiten abgelichtet, von der sich die Betrachter der Ausstellung überraschen lassen dürfen. Jedes Kind stellt sich mit einem Portrait und 1-5 weiteren Bildern vor. Teilweise haben die Kinder ihre Fotos kommentiert oder auch Collagen eingearbeitet. Sollte eine Führung durch die Ausstellung gewünscht sein, wende man sich an Anita Losch vom Bürgerverein Soziales Erlensee e.V. (06183/807835), die dieses Projekt koordiniert hat.


 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü